Unser Kindergarten

Öffnungszeiten

Beiträge und Buchungsfristen

Tagesablauf

 

Unser Kindergarten

 

Der Gemeindekindergarten Regenbogenland unterliegt der Trägerschaft der Gemeinde Wettstetten

 

Der Gemeindekindergarten Regenbogenland wurde 1975 erbaut und liegt in einem Wohngebiet in der Ortsmitte von Wettstetten.

Das Gebäude besteht aus einem großen Eingangs- und Gangbereich, in dem verschiedene Spielbereiche für die Kinder untergebracht sind.

Neben dem Eingangsbereich grenzt das Büro sowie ein Gesprächsraum an.

Geht man den Gang entlang weiter gelangt man in die dort angrenzenden vier Gruppenbereiche. Dort befinden sich jeweils eine Garderobe für die Kinder, ein Lagerraum, ein Waschraum mit Kindertoiletten und ein Gruppenraum mit kleinem Lagerraum. Dem Gruppenraum der Marienkäfergruppe grenzt ein Nebenraum an, der als Schlafraum genutzt wird.

Außerdem sind in diesem Gebäude noch ein Turnraum, eine Lernwerkstatt und die Gemeinschaftsküche untergebracht.

 

Vor dem Gebäude befindet sich ein großer Garten mit schattenspendenden Bäumen und Spielgeräten. In einem Gerätehäuschen sind Fahrzeuge und Sandspielsachen für die Kinder untergebracht.

 

Zu regelmäßigen Besuchsorten unseres Kindergartens gehören die Grundschule Wettstetten, der Tagespflegestützpunkt „Storchennest“, der Zahnarzt, das Klinikum Ingolstadt, das Bauernhofmuseum in Riedenburg und die Feuerwehr.

 

 

 

Öffnungszeiten

 

Unsere Einrichtung ist täglich von 07.00 Uhr – 16.30 Uhr geöffnet.

 

Bring- und Abholzeiten

 

Frühdienst:

07.00 Uhr – 08.00 Uhr

 

Bringzeit:

08.00 Uhr – 08.15 Uhr

 

Türe geschlossen:

08.15 Uhr – 11.45 Uhr

 

 

 

Abholzeiten

11.45 Uhr – 12.00 Uhr

 

12.45 Uhr -  13.00 Uhr

 

13.45 Uhr – 14.00 Uhr

14.40 Uhr -  15.00 Uhr

15.45 Uhr -  16.00 Uhr

16.00 Uhr – 16.30 Uhr (Spätdienst)

 

 

Diese Zeiten müssen genau eingehalten werden, da die zeitgesteuerte Türverriegelung nur im Rahmen dieser Bring- und Abholzeiten geöffnet hat.

 

Die Mindestbuchungszeit beträgt 4 Stunden pro Wochentag und kann nicht geteilt, sondern muss am Stück gebucht werden.

Die Betreuungszeit darf 20 Stunden pro Woche nicht unterschreiten.

 

 

 

Beiträge und Buchungsfristen

 

Die Kindergartengebühren staffeln sich nach den gebuchten Betreuungszeiten.

Die gebuchten Zeiten sind in der Regel für das gesamte Betreuungsjahr verbindlich. Eine Erhöhung/Reduzierung der gebuchten Stunden ist nur in Sonderfällen mit Begründung und in Absprache mit der Leitung möglich. Diese Umbuchungen müssen schriftlich mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende angekündigt werden.

Außerdem können die gebuchten Zeiten nicht mit anderen Tagen/Zeiten getauscht bzw. ausgeglichen werden.

 

Die Gebühr wird für 12 Monate jeweils monatlich abgebucht.

 

Betreuungsgebühr ab 01.09.2019

 

Betreuungsgebühr ab dem 3. Lebensjahr          4 Stunden              88,00 €

je weitere Stunde 11,50 €

 

Betreuungsgebühr bis zum 3. Lebensjahr          4 Stunden             126,00 €

je weitere Stunde 15,20 €

 

Getränkegeld pro Monat                                                                      3,00 €

 

Warmes Mittagessen (5-Tage-Woche)                                                52,00 €

 

Unter bestimmten Voraussetzungen besteht auch die Möglichkeit einer Gebührenermäßigung. Hierzu ist von den Eltern ein entsprechender Antrag beim Amt für Familie und Jugend in Eichstätt zu stellen und damit abzuklären, inwieweit Leistungen der Jugendhilfe in Anspruch genommen werden können.

 

Besuchen mehrere Kinder einer Familie unsere Einrichtung, wird für das dritte Kind die Benutzungsgebühr auf die Hälfte ermäßigt, für das vierte und jedes weitere Kind gilt eine Beitragsbefreiung. Diese Vergünstigung ist vom jeweiligen Erziehungsberechtigten bei der Gemeinde zu beantragen.

 

 

Tagesablauf

 

07.00 Uhr – 08.00 Uhr

 

Gruppenübergreifender Frühdienst (in der Katzengruppe)

mit Freispiel

 

 

08.00 Uhr – 08.15 Uhr

 

Bringzeit in die einzelnen Gruppen

 

 

08.15 Uhr

 

Morgenkreis

Im Morgenkreis wird nach dem Begrüßungslied die Anwesenheit der Kinder überprüft, die Kinder werden gezählt, der Kalender wird eingestellt, der Tagesablauf wird besprochen und es finden kleinere pädagogische Aktivitäten statt.

Auch Geburtstage werden im Morgenkreis gefeiert

 

 

ca. 09.00 Uhr

 

Gemeinsame Brotzeit

 

 

ca. 09.30 Uhr – 11.00 Uhr

 

Freispielzeit (geführte Angebote, Projektarbeit, Vorschultreff, Sprachförderung, Exkursionen, Beobachtungsbögen etc.)

 

 

ab ca. 11.15 Uhr – 12.00 Uhr

 

Umziehen und Freispiel im Garten

Im Garten stehen den Kindern verschiedenste Bewegungs- und Spielmöglichkeiten zur Verfügung (Spielgeräte, Fahrzeuge, Sandspielsachen…)

 

 

 

11.45 Uhr – 12.00 Uhr

 

1. Abholzeit

Die anderen Kinder ziehen sich um, gehen Hände waschen und zum Mittagessen

 

 

 

bis 12.30 Uhr

 

12.30 – 12.45 Uhr

 

Gemeinsames Mittagessen in den einzelnen Gruppen

 

Nach dem Mittagessen werden Hände und Mund gewaschen; Freispielzeit

 

12.45 Uhr – 13.00 Uhr

 

2. Abholzeit

13.00 Uhr – 13.45 Uhr

 

 

 

13.45 – 14.00 Uhr

Mittagsruhe
Die jüngeren Kinder legen sich zum Schlafen hin;
für die älteren Kinder findet ein ruhiges Angebot statt, bei dem sie auch die Möglichkeit zum Ausruhen haben.

3. Abholzeit

 

14.00 Uhr – 16.30 Uhr

 

In dieser Zeit werden die Kinder gruppenübergreifend betreut. Nach der Ruhezeit haben die Kinder noch einmal die Möglichkeit zur Brotzeit; danach findet eine Freispieleinheit statt, die auch im Garten sein kann. Je nach Personalbesetzung können in dieser Zeit auch kleinere pädagogische Aktivitäten durchgeführt werden.

 

Den Eltern wird am Nachmittag angeboten, ihre Kinder gleitend abzuholen, hier finden auch regelmäßig wichtige Tür- und Angelgespräche statt.

Um 16.30 Uhr sollte jedes Kind abgeholt sein. Die Einrichtung schließt.

 

Besonderheiten im Tagesablauf/Wochenablauf:

*       Turntage

*       Lernwerkstatt-Tag

*       Dienstags: Die schlauen Füchse (Vorschulkinder) treffen sich zum Vorschultreffen

*       Büchertage: Hier darf jedes Kind ein Buch mit in die Einrichtung bringen

*       Einmal in der Woche findet innerhalb der Freispielzeit eine intensive Sprachförderung statt, wo die Kinder von einer Erzieherin aus den Gruppen herausgeholt werden.

      Für Kinder, deren Eltern nicht deutschsprachiger Herkunft sind, ist dies verbindlich.

*       Geburtstage: An diesem Tag steht das Geburtstagskind im Mittelpunkt. Im Rahmen des Morgenkreises wird gefeiert; das Kind erhält Glückwünsche und ein Geschenk.

            Hat ein Kind Geburtstag, bringt das Geburtstagskind an diesem Tag die Brotzeit mit.
            Dabei können die Eltern aus Obst, Gemüse, Dip, Brot, Käse, Wienern usw. ein
            schmackhaftes, gesundes Frühstück zusammenstellen.

*       Obst- & Gemüsetag: Jeden Dienstag beziehen wir über das EU-Schulobstprogramm Obst/Gemüse

*       Forscherwerkstatt: Freitags für die Mittelkinder – Zeit zum experimentieren

*       Atelier/Werkstatt: Gruppenübergreifendes kreatives Angebot